Die Gründung eines Tochterunternehmens in der Schweiz

×

Error message

Deprecated function: Array and string offset access syntax with curly braces is deprecated in include_once() (line 20 of /home/sigfiduc/www/sigtax.ch/includes/file.phar.inc).

Tochterunternehmen sind juristische Personen mit Kapital, das sich zum Teil oder vollständig im Besitz ausländischer Unternehmen befindet. Das Management der Tochtergesellschaft wird jedoch nicht durch das ausländische Kapital bedingt und die juristische Person kann Veträge unterschreiben, Mitarbeiter einstellen oder Aktien emittieren und transferieren. 

Wieso sollten Sie ein Tochterunternehmen in der Schweiz gründen?

Tochterunternehmen folgen einem dezentralisierten Unternehmensmodell, was bedeutet, dass die unabhängig verwalteten juristischen Personen finanziell und operationell autark sind. Jeder Unternehmensbereich finanziert sich selbst, verwaltet die eigenen Risiken und setzt sich mit den Konsequenzen schlechter Entscheidungen auseinander, ohne, dass sich dies auf die ausländischen Unternehmen auswirkt.

Durch die Gründung einer Tochtergesellschaft lassen sich Verluste im Falle eines Scheiterns leichter eindämmen. Es handelt sich dabei außerdem um die am meisten verbreitete Methode, für alle, die daran interessiert sind, ein Unternehmen in der Schweiz zu gründen, indem die vorhandenen Geschäftsaktivitäten ausgeweitet werden.

Bestimmte Schweizer Verordnungen begünstigen Tochtergesellschaften, die im Inland eröffnet wurden. So regulieren unterschiedliche Steuerabkommen beispielsweise die Art und Weise, auf die die Quellensteuer auf Dividenden, Zinsen oder Lizenzgebühren anfallen. In vielen Fällen wird die Quellensteuer konsistent verringert oder sogar aufgehoben.

Die Unternehmenssteuer auf Profite wird im Herkunftsland gezahlt oder – im Falle einer Ausnahme und der Zahlung in der Schweiz - erstattet.

Wie Sie ein Tochterunternehmen registrieren

Eine Tochtergesellschaft wird für gewöhnlich als GmbH oder als AG registriert. Der Prozess für beide Unternehmensarten ist sehr ähnlich. Sie benötigen keine spezielle Lizenz, um in dieser Unternehmensform Aktivitäten durchzuführen. Trotzdem ist es notwendig das neue Tochterunternehmen im Schweizer Handelsregister zu registrieren.

Tochtergesellschaften in der Schweiz werden als Unternehmen mit beschränkter Haftung geformt und können – je nachdem, ob es sich um eine GmbH oder eine AG handelt -öffentlich oder privat sein.

Eine GmbH muss von mindestens zwei Anteilseignern mit einer Mindesteinzahlung von 20.000 CHF auf ein Schweizer Bankkonto geformt werden. Der Manager muss in der Schweiz ansässig sein.   

Im Falle einer AG muss das Unternehmen von mindestens drei Anteilseignern mit einem Mindeststammkapital von 100.000 CHF gegründet werden. Wichtig ist dabei auch, dass das Kapital zu einem Zeitpunkt um nicht mehr als die Hälfte aufgestockt werden kann, weswegen Sie sich von Beginn an entscheiden müssen, wie viel Sie investieren wollen. Die Hälfte der Summe muss noch vor der Registrierung bereitgestellt werden. Die Mehrzahl der Manager sollte auch in diesem Fall in der Schweiz ansässig sein.

Möchten Sie den Registrierungsprozess für eine AG beginnen, dann besteht der erste Schritt darin, das nötige Mindeststammkapital in das Bankkonto einzuzahlen und eine Bestätigung der Bank einzuholen.

Notwendige Dokumente zur Registrierung eines Schweizer Tochterunternehmens

Nachdem die Einzahlung erfolgt ist, wird der Gesellschaftsvertrag vor dem Notar verfasst, der die persönliche und die Unternehmessignatur des Antrages beglaubigen muss.

Der nächste Schritt besteht darin, den beglaubigten Gesellschaftsvertrag, die Entscheidung das Unternehmen in der Schweiz zu gründen und das Bankzertifikat an das Handelsregister zu senden. Der Prozess ein Tochterunternehmen in der Schweiz zu registrieren, sollte nicht mehr, als zwei oder drei Wochen in Anspruch nehmen. Wenn nötig, sollte Ihr Schweizer Tochterunternehmen als mehrwertsteuerpflichtig und die Mitarbeiter im Sozialversicherungssystem registriert werden.

Insgesamt handelt es sich bei der Registrierung eines Tochterunternehmens in der Schweiz um einen recht einfachen Prozess, der unterschiedlichen Unternehmen, die Ihre Geschäftsaktivitäten im Ausland ausweiten wollen, zahlreiche gute Geschäftsmöglichkeiten eröffnet. 

Add new comment

To prevent automated spam submissions leave this field empty.